Hof- und Kellerfest am 10.08.2019

von Felix Kanton (Kommentare: 0)

Hof- und Kellerfest in Obervellach
am 11.08.2018 ab 17:00 Uhr

Obervellacher Hof- und Kellerfest feiert 10-jähriges Jubiläum

Das Hof- und Kellerfest in den einzigartigen privaten Höfen und Kellern der alten Bergbaustadt Obervellach feiert sein 10-jähriges Bestandsjubiläum. In diesem Jahr gelangen ausgewählte Weine aus der niederösterreichischen Weinbauregion Wagram zur Verkostung.

Bereits zum 10. Mal wird am Samstag, 10. August, ab 17.00 das mittlerweile
weithin bekannte Obervellacher Hof- und Kellerfest gefeiert. Nur an diesem einen Tag im Jahr werden
die in Privatbesitz stehenden, sehenswerten Innenhöfe und Keller für die Besucher
geöffnet und bieten so den idealen Rahmen für die Verkostung von edlen Weinen.

Weinbauregion Wagram
In diesem Jahr werden Weine aus der niederösterreichischen Weinbauregion Wagram präsentiert. In diesem Gebiet werden auf 2.720 Hektar Rebfläche gehaltvolle und aromatische Weine gekeltert. Vor allem der Grüne Veltliner reift zu herzhaft würzigen Gaumenfreuden heran, die Substanz und Trinkvergnügen vereinen, sowohl in der klassisch-trockenen Version als auch bei den großen, charaktervollen Reserven.

Doch auch einige der gehaltvollsten Rotweine Niederösterreichs sind im Wagram anzutreffen, wobei speziell Blauer Zweigelt und Blauburgunder zu erwähnen sind. Das Süßweinsegment ist mit Eisweinen aus der umweltbewussten Gemeinde Großriedenthal ebenfalls gut vertreten.

Musikalische Begleitung

Besonders stolz sind die Organisatoren bei diesem Jubiläumsfest auf die musikalische Umrahmung:  Die „Obervellacher Turmstimmen“, „Moments of Acoustic”, „BlechReiz BrassQuintett“, „Klongquadrat“ sowie das „Monika-Zoechling-Trio“ sind den ganzen Abend über in den einzelnen Stationen anzutreffen, wo sie immer einige Stücke spielen und anschließend zur nächsten Degustationsstätte weiterziehen.

 

Eröffnung im Oberstbergmeisteramt
Einen ersten Eindruck von den musikalischen Gustostücken dieses Festes bekommt der Besucher bereits bei der Eröffnung, die um 18.00 im Oberstbergmeisteramt stattfindet. Alle Gruppen werden eine musikalische Kostprobe geben. In diesem historischen Gebäude, das einst als Gericht für den Bergbau diente, werden auch die Genussgläser ausgegeben.

Acht Stationen
Das Procedere für den Gast ist beim Hof- und Kellerfest seit Anbeginn ebenso einfach wie kundenfreundlich: für einen einmaligen Genussbeitrag von 29 € können die Besucher den ganzen Abend alle acht Stationen besuchen, die Höfe und Keller besichtigen, alle Weine verkosten und selbstverständlich mit den Winzern fachsimpeln.

Der für dieses Fest neu gestaltete Plan mit den einzelnen Stationen ist ein Ausschnit aus der von der Künstlerin Aktrice Edith Maria Lesnik gemalten Landkarte von Obervellach.

Das GRILLKunst Restaurant & Lounge verwöhnt die Gäste an diesem Abend zusätzlich mit einen Weinschaumsüppchen, Weißweinrisotto mit Eierschwammerl sowie Widravioli mit kräftiger Rotweinsauce.

 

KunstRAUM

Der KunstRAUM Obervellach ist ebenfalls in das Fest eingebunden: auch auf der Terrasse mit dem wunderschönen Ausblick auf den Ort präsentiert ein Winzer seine edlen Tropfen und die aktuelle Ausstellung „Was Berge uns geben“ mit Bildern von Gerhard Raindl und Skulpturen von Heinrich Untergantschnig ist an diesem Abend geöffnet und am Marktplatz werden Exponate der beiden Künstlerinnen Burgi Puskás und Johanna Ratz gezeigt.

Natürlich können alle verkosteten Weine auch bestellt werden. Sie werden nach Obervellach geliefert, wo sie am 13. Und 14. September (von 9.00 bis 14.00) im KunstRAUM zur Abholung bereitstehen. Bei Kauf eines ganzen Kartons werden vom Genussbeitrag 10 € auf den Kaufpreis angerechnet.

Zurück

Einen Kommentar schreiben