Film Hubert Sauper

von Edith Lesnik (Kommentare: 0)

Weltkino im Mölltal

Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm „EPICENTRO“ des Mölltaler HUBERT SAUPER lockte Filmfreunde, weit über das Mölltal hinaus, nach Obervellach. Der Filmemacher, Ehrenmitglied des KunstRAUM Obervellach, kam persönlich um den zahlreichen Besuchern seinen Film zu präsentieren.

Es ist der zweite international preisgekrönte Dokumentarfilm des in Paris lebenden Mölltalers. Der geplante Kinostart von „EPICENTRO“ im vergangenen Jahr musste leider COVID bedingt auf 2021 verschoben werden.

Der neueste Dokumentarfilm des Oscar®-nominierten Regisseurs Hubert Sauper ist das eindringliche Porträt des „utopischen“ Kuba und seiner unnachgiebigen Bevölkerung, ein Jahrhundert nach der Explosion der USS Maine in Havanna – ein Ereignis, das neben der Hegemonie des amerikanischen Imperialismus eine weitere Form der modernen Welteroberung einleitete: das Kino selbst. Es ist eine Erkundungsreise ins Herz des amerikanischen Imperialismus und gleichzeitig nimmt er den Zuschauer in eindrucksvolle und behutsame Weise mit in die reale und die „utopischen Welt“ der kubanischen Kinder. Es geht um Kolonialgeschichte, Mythenbildung und die Macht des Films. Ein Film fern ab von dem touristischen Bild von Kuba.

Mit dabei waren u.a. Bürgermeister Arnold Klammer, Hubert Sauper sen., Lions Club Präsident Kurt Marka mit Gattin, SSB Chef Hans Winkler mit Familie, der Filmclub Spittal, Helene Lamesch, Chef der Kärntner Sparkasse Oberkärnten Gebhard Oberbichler mit Gattin, Sagerschnig Elisabeth & Hans, Arnold und Isabella Knötig, Klaus Eisank, die Künstler Heinrich Untergantschnig und Gerhard Raindl, Fotograf Jo Hermann mit Gattin sowie Sängerin Paloma Seeger.

Die Besucher des Films spendeten (statt eines Eintritts) 1600,- Euro für die Familien in Kuba. Die Präsidentin des Rotary Club Klagenfurt  Silke Ehrenbrandner sagte zur Unterstützung der Familien, die im Film mitgewirkt haben, ebenfalls eine großzügige Spende zu.

Den wunderschönen Sommerabend nutzen anschließend viele Filmbesucher auf der Terrasse des Restaurants GrillKUNST zu einem persönlichen Gespräch mit Hubert Sauper.

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben